Samstag, 9. April 2011

Es war einmal....

ein Geburtstagspaket, das an einem Montag (mit DHL) von Dortmund nach Hamburg auf die Reise geschickt wurde.
Am Dienstag bekam ich mittags von Martina einen Anruf. Die Sendungsverfolgung hatte ergeben, dass der Empfänger nicht zu ermittelt ist. Wir haben die Adressen verglichen und alles war richtig. Nun war guter Rat teuer, denn am Mittwoch hatte ich ja Geburtstag und alles sollte pünktlich da sein.
Martina hat etwas verärgert die Hotline (für teures Geld) angerufen und es stellte heraus, dass ihr allerbester Ehemann einen falsche Hausnummer aufgeschrieben hatte. Der nette Herr am Telefon hat aber versprochen, das Paket aufzuhalten.
Leider hat das nicht geklappt, denn das Paket war am Mittwoch (an meinem Geburtstag) morgens um 9.00 Uhr wieder in Dortmund.
Martina wollte eigentlich ihren allerbesten Ehemann töten, aber weil sie es fürchterlich im Rücken hat und sie auf ihn angewiesen ist, verschiebt sie es, bis es ihr besser geht......kicher.
Das Paket wurde dann erneut mit richtiger Adresse auf die Reise geschickt.
Am Donnerstag hat die Sendungsverfolgung ergeben, dass es ausgeliefert wird. Just in dem Moment, als ich mit Martina telefonierte, sehe ich wie das Postauto vor der Tür steht. Der Postmann lieferte erst ein Paket gegenüber aus, nimmt später 2 kleinere Pakete, legt sie auf seinen Beifahrersitz und fährt weiter............
Nun kommt mein Auftritt....grummel.
Ich muss aus dem 6. Stock nach unten und unser Fahrstuhl ist nicht der schnellste.
Unten angekommen, schaue ich in meinen Briefkasten und habe doch tatsächlich eine Karte darin, auf der angekreuzt war, dass ich nicht zu Hause war und das Paket beim Nachbarn abgegeben wurde.
Ich wußte gar nicht, dass ich in meinem Alter noch so schnell laufen konnte.
Als ich das Postauto erreicht hatte, habe ich den Postmann gefragt, warum er nicht bei mir geklingelt hat. Er sagte mir aber er hätte geklingelt und ich hätte nicht aufgemacht. Naja, ein Wort gab das andere und ich bin dann wütend von dannen getrottet, um mein Paket beim Nachbarn abzuholen.
An unseren Klingeln kann man nicht erkennen in welchem Stockwerk der Betreffende wohnt. Das ich nun gleich bei dem Nachbarn klingel....Nein ich bin durchs Haus und habe an jeder Haustür nach dem Namen geschaut, aber der stand nirgends........ Wieder unten angekommen habe ich dort geklingelt, aber es hat keiner aufgemacht.

Mein Paket war nun da, aber leider beim Nachbarn....sehr witzig.

Martina war außer sich und hat sich bei der Hauptgeschäftstelle beschwert.
Mein allerbester Ehemann hat das Paket dann abends beim Nachbar abgeholt und die Odyssee eines Geburtstagspaket hatte ein Ende.
Vor zwei Tagen kam von "DHL" ein Entschuldigungsschreiben und sie geloben Besserung.

Kommentare:

DBears hat gesagt…

Arme Conny, ja das ist ein Ding mit der Post. Aber ich hoffe du hast dich auch nachträglich über das Paket gefreut und die Post zeigt sich etwas freundlicher beim nächsten mal. So etwas ist mir auch schon passiert und das Ärgert einen ungemein. Trotzdem einen schönen Sonntag und sag uns doch was es schönes war, worauf du so lange warten musstest.
-- Dirk --

BiWuBär hat gesagt…

Meine persönliche Lieblingsstelle ist: "Der nette Herr am Telefon hat aber versprochen, das Paket aufzuhalten." Er hätte genau so gut versprechen können, dass er künftig die Sonne um die Erde drehen lässt... unglaublich, dass die beim Callcenter solche Auskünfte erteilen. Mensch Conny, da hast Du aber das volle Programm von vorbildlicher Paketzustellung gehabt, alle Achtung!

Liebe Grüße
Flutterby und Birgit

Blumbärchen hat gesagt…

oh Gott arme Conny! Da hat Dein Geburtstagspäckchen ja die reinste Odysee erlebt! Na Gott sei Dank ist es doch noch bei Dir gelandet und es ist hoffentlich auch noch alles heil?!

LG
Gabriele

Sabine/Dino-Bären hat gesagt…

So aus der Ferne hört es sich ja schon lustig an, wie du das beschreibst! ;O) Und - wo ist das Foto vom Inhalt? Oder hast du es noch gar nicht ausgepackT?!

LG Sabine

dat Bea hat gesagt…

Erst mal Glückwunsch nachträglich!

Ich hab schon am Küchenfenster gestanden, als der Paketbote vom runtergekurbelten Fenster aus die Benachrichtigungskarte in unseren Kasten gesteckt hat, ich könne das Paket am nächsten Tag abholen. A.azonsendung overnight - extra bezahlt.
Ich hab die Beschwerdehotline angerufen, die konnten ihn angeblich nicht erreichen. Dann hab ich Amaz.n informiert, dass ich den Übernachttarif nicht bezahlen werde. Von denen gabs ne Gutschrift und von DHL ein Standardschreiben - und nen neuen Postboten. Mittlerweile kriegen wir nciht mal mehr ne Karte, der Nachbar muss bei uns klingeln, das macht der auch nicht mehr lange.
Frag mich manchmal, ob die einen damit dazu zwingen wollen, n die Paketstation senden zu lassen...

Ich hoffe, das Päckchen hat dir trotzdem ne Menge Freude bereitet!

Ascension hat gesagt…

xD, que odisea....lo mejor es que ha acabado bien (a parte de los paseos que te has pegado yendo y viniendo de tu casa a casa de tu vecina jejej).
Espero que tengas una "tranquila" semana jejeje
besitos ascension