Montag, 16. November 2009

* Yannik *



Am kommenden Wochenende werde ich zu einem Bärentreffen fahren, dass jedes Jahr in einer anderen Stadt statt findet. Dieses Jahr ist es in Erfurt.....freu. Wir übernachten in einem Kloster.....ob ich da wohl fromm werde?
Jedem ist es frei gestellt, was er an dem Wochenende machen möchte, aber es gibt immer ein Schnittmuster für einen Bären. Die meisten nähen alle nach dem Schnittmuster und am Sonntag werden Fotos von den Bären gemacht. Es ist immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich die Bären nach einem Schnittmuster aussehen. Ich habe meinen Bär schon jetzt fertig genäht, weil ich am Wochenende Weihnachtsvorbereitungen nähen möchte. Hier kommt mein Yannik. Er ist 21 cm groß, aus Alpaca und Kaschmir, 5fach gegliedert, hat ordentlich Stahlgranulat im Bauch und in den Beinen und eine gefilzte Nase. Mir fällt es immer etwas schwer einen Bär nach einem Fremdschnitt zu nähen, aber ich denke er ist ganz niedlich geworden.

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Wie...Du DENKST nur das er ganz niedlich geworden ist??? CONNY, er ist zaubärhaft, zum Stehlen süß! So ein bestechender Blick, klasse!
LG
Sandra

Blumbärchen hat gesagt…

das Problem mit den Fremdschnitten kenn ich auch Conny.
Aber Deinen Yannick finde ich auf jeden Fall sehr gelungen, egal von wem der Schnitt ist!

LG
Gabriele

Federbärchen hat gesagt…

Ob Fremdschnitt ider nicht, Dein Yannik sieht oberknuffig aus, eine kleine Knutschkugel! Der Blick - zum Dahinschmelzen!
Schöne Grüße
Claudia

Laenesbärchen hat gesagt…

Auch wenn es ein Fremschnitt ist, er hat den Conny-Touch :O)
und schaut ganz lieb aus seinem Fellchen.
Liebe Grüße Iris

baerenkinder by Ines hat gesagt…

Hallo Conny - dein Yannik ist ein "wilder" Bär - Fremdschnitt oder nicht - er ist unverkennbar von Dir - ganz toll geworden, ich finde Alpaka sieht immer sehr kuschelig aus, er hat einen so schönen Blick. lieben Gruß Ines

Sabine/Dino-Bären hat gesagt…

Das mit den Fremdschnitten kenne ich, hab da auch immer Probleme! Aber dein Yannik ist einwandfrei als dein "Kind" einzuordnen!
Viel Spaß in Erfurt!

LG Sabine

Marie-Louise hat gesagt…

Liebe Conny
Woowww, dein Yannik ist mega süss geworden, ganz bezaubernd!
Da wünsch ich dir viel Spass am Wochenende, freu mich schon auf Bilder von den Weihnachtssachen.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Stephanie hat gesagt…

Trotz "Fremdschnitt" sieht man ihm an, dass er von Dir ist. Er hat einen richtig lieben Blick und die Fellkombination finde ich richtig schön.
lg
von
Steffi

Biggibaeren hat gesagt…

Dein Yannik ist ein sehr schönes Bärchen mit einem bezaubernden Blick und er kann seine "Mama" nicht verleugnen. Eindeutig ein Wilde- Bär.

LG
Biggi

Das Büh und die Lillypookze hat gesagt…

Conny, das ist ein Traumbär! Daß er ein Wildebär ist, sieht man sofort und Du hast diesen Schnitt quasi veredelt! :O) Allerliebste Arbeit nenn ich das!

Liebe Grüßels, die schlaflose Biene :O)

babobaer / Barbara hat gesagt…

Das Bärchen sieht schnuckelig süß aus. Man sieht aber schon deine Handschrift, finde ich.

Viel Spaß in Erfurt!!!

Liebe Grüße, Barbara

Conni hat gesagt…

*Yannik* ist ein ganz Süßer eworden. Es kommt ja auch darauf an, was man aus einem Schnitt macht und wie man das Bärchen dann fertig gestaltet. ES ist dein Bär. Das sieht man doch!

Liebe Grüße Conni

Jules Blogg hat gesagt…

Liebe Conny,
Yannik ist hinreißend geworden, ich kenne ihn ja von Erfurt live!
Einen schönen Advent wünsche ich Dir noch!
Liebe Grüße Jule